Lincoln Nautilus (2023): Motoren, Preise, technisches Daten

Lincoln war einst eine Marke, die für große, komfortable, bootsähnliche Limousinen bekannt war, wie zum Beispiel das Town Car, das überall auf der Welt von Flughafendiensten bevorzugt wird. Im Zeitalter der SUVs lebt dieser Geist im Lincoln Nautilus 2023 weiter. Seine schwebende Karosserie und die isolierte Kabine sind eine vierrädrige Zuflucht vor den Strapazen des täglichen Pendelns, übertönen den Verkehrslärm und gleiten mit dämpfender Gleichgültigkeit über Unebenheiten. Zur Wahl stehen ein turbogeladener Vierzylinder und ein V6-Motor mit Doppelturboaufladung, aber das macht nichts – weder der eine noch der andere macht aus dem Nautilus einen Drag Racer, und für eine entspannte Fahrt zum Ziel sind beide mehr als ausreichend.

Lincoln Nautilus (2023): Motoren, Preise, technisches Daten

Wenn Sie einen sportlichen SUV suchen, sollten Sie sich den Audi SQ8, den Porsche Cayenne oder den Maserati Levante ansehen. Die sind zwar alle viel teurer, aber dafür bekommt man auch das, wofür man bezahlt. Wenn Sie nur eine ruhige Fahrt und eine schicke Kabine suchen, dann ist der Nautilus genau das Richtige für Sie.

Was ist neu?

Der Nautilus erhält für 2023 einige neue Felgendesigns und eine neue Lackoption Jewel Sandstone. ein neues Premium-Paket wird auch für die Serienausstattung angeboten und umfasst ein integriertes Navigationssystem mit Live-Verkehrsinformationen, eine elektrisch einstellbare Lenksäule und einen universellen Garagentoröffner.

Die mittlere Ausstattungsvariante Reserve bietet unserer Meinung nach das beste Verhältnis zwischen Wertigkeit und Luxus. Für den Aufpreis zur Serienausstattung erhält der Käufer ein Panorama-Schiebedach, Scheibenwischer mit Regensensor, ein Revel-Audiosystem mit 13 Lautsprechern, ein integriertes Navigationssystem, eine elektrisch verstellbare Lenksäule sowie beheiz- und kühlbare Vordersitze. Wir würden die serienmäßigen 18-Zoll-Räder durch 20-Zoll-Räder ersetzen – 18-Zoll-Räder wirken auf dem geschwungenen Rahmen des Nautilus zu klein – und ansonsten die Optionen auf ein Minimum beschränken.

Motor, Getriebe und Leistung

Der Nautilus hat einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 250 PS. Es gibt auch einen optionalen 2,7-Liter-V6-Turbomotor mit 335 PS. Der Vierzylinder ist an ein Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt und kann mit Front- oder Allradantrieb bestellt werden. Unser Testfahrzeug hatte den Vierzylinder und Allradantrieb. Es beschleunigte in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, was nur 0,2 Sekunden langsamer war als der Cadillac XT5. Der V6-Motor ist an eine Neungang-Automatik gekoppelt und wird standardmäßig mit Allradantrieb geliefert.

Lincoln Nautilus (2023): Motoren, Preise, technisches Daten
Lincoln Nautilus (2023): Motoren, Preise, technisches Daten

Im Stadtverkehr fühlt sich keiner der beiden Motoren untermotorisiert an, aber beim Überholen auf der Autobahn ist die zusätzliche Leistung des V6 sehr nützlich. Gemäß dem Luxusethos der Marke Lincoln ist der Nautilus ein Crossover mit weichen Sohlen, der sich am wohlsten fühlt, wenn er gemächlich dahin gleitet. Die optionale adaptive Federung hilft, Stöße durch Schlaglöcher abzufedern. Die Modelle Reserve und Black Label sowie der Allradantrieb Select verfügen über drei Fahrmodi (Comfort, Normal und Sport), die eine zusätzliche Individualisierung ermöglichen.

Treibstoffverbrauch und MPG in der Praxis

Die SUVs in diesem Segment liegen beim EPA-Kraftstoffverbrauch alle dicht beieinander, aber es ist keine Überraschung, dass der 4-Zylinder-Nautilus mit Frontantrieb bei den Lincoln-Teilnehmern die Nase vorn hat. Überraschend ist jedoch, wie nahe die V6-Modelle mit Turbolader an die Werte des Vierzylinders herankommen. Der Nautilus mit Allradantrieb und vier Zylindern erreicht 22 mpg im kombinierten Zyklus, während die V6-Version mit Allradantrieb 21 mpg erreicht. Unser allradgetriebenes V-6-Testfahrzeug Black Label erreichte auf unserer Teststrecke bei 75 km/h auf der Autobahn nur 24 der geschätzten 25 Meilen pro Stunde.

Lincoln Nautilus (2023): Motoren, Preise, technisches Daten

Innenraum, Komfort und Beladung

Der Innenraum des Nautilus ist mit angenehmen Materialien ausgestattet. Je höher man in der Modellreihe steigt, desto luxuriöser werden Leder, Metall und Holz. Fast alles in unseren Reserve- und Black-Label-Testfahrzeugen war mit weichem Leder bezogen, und der Dachhimmel der Black-Label-Modelle ist mit Wildlederimitat überzogen. Obwohl der Nautilus eine gemeinsame Plattform mit dem Ford Edge hat, würden die Käufer dies wahrscheinlich nicht vermuten.

Der Innenraum des Lincoln ist ähnlich geräumig, bietet aber mit seinen optionalen, 22-fach verstellbaren Massagesitzen, dem serienmäßigen digitalen Kombiinstrument und dem Drucktasten-Schalthebel mehr Stil und Substanz. Hinter der Rückbank des Nautilus befindet sich ein riesiger Laderaum, der in unserem Test 12 Handgepäckstücke fasste – zwei mehr als beim XT5 und drei mehr als beim RX350. durch Umklappen des Rücksitzes in eine flache Position – ein Vorgang, der dank der praktischen Hebel im Laderaum, mit denen die Rückenlehnen umgeklappt werden können, sehr einfach ist – wird Platz für bis zu 27 Koffer geschaffen, was dem Volumen des größeren dreireihigen Volvo XC90 entspricht.

Lincoln Nautilus (2023): Motoren, Preise, technisches Daten

Infotainment und Konnektivität

Zusätzlich zu dem 12,3-Zoll-Digitaldisplay sind alle Nautilus-Modelle mit einem großen 13,2-Zoll-Infotainment-Touchscreen ausgestattet. Die neueste Infotainment-Software Sync 4 von Ford ist einfach zu bedienen und bietet erweiterte Funktionen, einschließlich der Möglichkeit von Over-the-Air-Updates. Apple CarPlay und Android Auto-Kompatibilität, ein Audiosystem mit 11 Lautsprechern und ein 4G LTE-fähiger Wi-Fi-Hotspot an Bord gehören zur Serienausstattung ; Navigation und eine kabellose Smartphone-Ladestation sind bei den Modellen Reserve und Black Label serienmäßig. Besonders attraktiv für Käuferinnen und Käufer mit Kindern ist das optionale Fond-Entertainment-System, das Lincoln für alle Ausstattungsvarianten anbietet.

Sicherheit und Fahrerassistenz

Der Lincoln Nautilus hat den Crashtest der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) bestanden. Es hat auch den Crashtest des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) bestanden. Der Lincoln Nautilus ist mit dem Fahrerassistenzsystem Lincoln Co-Pilot360 ausgestattet. Weitere Informationen zu den Crashtestergebnissen des Nautilus finden Sie auf den Websites der NHTSA und des IIHS. Zu den wichtigsten Sicherheitsmerkmalen gehören

  • Automatische Notbremsung mit Fußgängererkennung serienmäßig
  • Spurhalteassistent mit Spurverlassenswarnung serienmäßig
  • Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Spurhalteassistent verfügbar

Schauen Sie sich auch unseren neuen Testbericht zum Lincoln Nautilus 2024 an.

Sеit 2016 schrеibt еin Autor, dеr sich auf Automobilthеmеn spеzialisiеrt hat, Onlinе-Inhaltе. Er fokussiеrt sich auf automobilbеzogеnе Nachrichtеn und tееilt sеin Wissеn und sеin Erfahrung mit Lеsеrn. Auf dеm Portal "H-H-Auto.de" vеröffеntlicht еr aktuеll und vоrlässlich Artikl über diе automobil Welt.

Leave A Reply