Hyundai Sonata 2022: Technische Daten, Preis, Erscheinungsdatum

In unserem Testbericht über den neuen Hyundai Sonata (2022) finden Sie die Ausstattung und die Preise des Fahrzeugs, die technischen Daten sowie Fotos der Limousine und Video-Testfahrten und zwischendurch einen kleinen Ausflug in die Optik des Modells.

Die Weltpremiere des neuen Hyundai Sonata der 8. Generation fand auf der New York Auto Show 2019 statt, der Verkaufsstart in den USA ist für diesen Sommer geplant.

Technische Daten

Der neue Hyundai Sonata 2022 basiert auf einer modularen Plattform der dritten Generation, die zu einer erhöhten Karosseriesteifigkeit, einem niedrigeren Schwerpunkt und einer Minimierung von Geräuschen und Vibrationen geführt hat.

Die vordere Karosseriestruktur des Modells verteilt die Aufprallenergie im Falle eines Unfalls in drei Richtungen, wobei verstärkte, warmgeschmiedete Stahlteile auch die Insassen schützen.

Mit dem neuen Fahrgestell hat der Sonata 8 leicht an Größe zugelegt: Die Limousine erreicht jetzt eine Länge, Breite und Höhe von 4.900, 1.890 bzw. 1.445 mm und ist damit 45, 25 und 30 mm länger, breiter und niedriger als die Vorgängergeneration, während der Radstand 2.840 Millimeter (+ 35) beträgt.

Die Antriebspalette des Hyundai Sonata 2022 für den russischen Markt ist noch nicht bekannt, aber in Amerika kann der Viertürer mit zwei Motoren bestellt werden. Der erste ist der neue 2,5-Liter-Smartstream-Motor mit atmosphärischer Direkteinspritzung, der den alten 2,4-Liter-Motor ersetzt.

Er leistet 194 PS (+ 6) und 245 Nm (+ 4) bei gleichzeitig geringerem Kraftstoffverbrauch. Alternativ können Sie sich auch für den 1,6-Liter-Turbomotor mit 182 PS und 264 Nm Drehmoment entscheiden. Beide Motoren sind mit einer Achtgang-Automatik gekoppelt, die die Kraft auf die Räder der Vorderachse überträgt.

Für den Sonata wird jedoch in Zukunft ein Allradantrieb verfügbar sein. Es soll über eine elektronisch gesteuerte Hinterachskupplung und mehrere Betriebsmodi mit dynamischer Drehmomentverteilung auf die einzelnen Achsen verfügen, abhängig von Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Radschlupf.

Bemerkenswert ist, dass das Fahrzeug zum ersten Mal die Funktion „Digitaler Schlüssel“ enthielt, die in Zukunft auch in anderen südkoreanischen Fahrzeugen verfügbar sein wird. Es ermöglicht Ihnen, die Türen zu entriegeln und den Motor über eine spezielle Smartphone-App zu starten.

Allerdings können nur Besitzer von Android-basierten Smartphones, die mit der NFC-Technologie (Near Field Communication) ausgestattet sind, diese Funktion nutzen. Letzteres sorgt dafür, dass der digitale Schlüssel nur in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs funktioniert (nur wenige Zentimeter), so dass er von Eindringlingen nicht abgefangen werden kann.

Außerdem kann der Autobesitzer den digitalen Schlüssel mit seiner Familie oder seinen Freunden „teilen“, wobei er deren Möglichkeiten einschränkt. So dürfen Kinder beispielsweise nur den Innenraum betreten – ohne den Motor starten zu können.

Auch um die Sicherheit muss man sich im neuen Sonata keine Sorgen machen. Die Limousine ist serienmäßig mit Intelligenter Geschwindigkeitsregelung mit Start-Stopp-Funktion, Technologie zur Vermeidung von Frontalkollisionen und Spurverlassenswarnung ausgestattet. Die Topversionen sind zusätzlich mit Einparkhilfe, Toter-Winkel-Überwachung und anderen elektronischen Hilfsmitteln ausgestattet.

Äußeres

In Bezug auf die äußere Gestaltung Hyundai Sonata 2022 Modelljahr erinnert restyled Variante der Probe zweitausend siebzehn, in denen einige stilistische Entscheidungen von Konzept Hyundai Le Fil Rouge wurden kompetent eingeschrieben. Die Koreaner nennen dieses Design „sinnliche Sportlichkeit“.

An der Front erhält die achte Generation der Limousine einen breiten, kaskadenförmigen Kühlergrill mit einem geschwärzten Design. „Die Frontpartie ist gekennzeichnet durch einen aufwändig geformten Stoßfänger, grimmige Scheinwerfer mit einem LED-Scheinwerfer am unteren Ende und eine muskulöse Motorhaube mit einem zentralen Höcker.

Interessanterweise hat der neue Sonata Chromstreifen, die von den äußeren Ecken der Scheinwerfer bis zur Basis der Seitenspiegel verlaufen. Diese Lösung nennt sich ‚Hidden Lighting Lamps‘ und wurde erstmals am Hyundai HDC-2 Grandmaster Konzept getestet.

Die Macher bezeichnen das Auto als „viertüriges Coupé“, aber im Profil ist es eine normale viertürige Limousine, obwohl es aufgrund seiner schlanken und dynamischen Silhouette mit einem abfallenden Dach, das nahtlos in den Kofferraumdeckel übergeht, auch als Liftback oder Fastback bezeichnet werden könnte.

✓ Sie können auch überprüfen:

Im Profil fällt der 2022 Hyundai Sonata durch seine stilvolle Abschrägung auf, die hinter den vorderen Radkästen beginnt und bis zu den Rückleuchten reicht. Die günstigste Variante ist mit 16″-Rädern ausgestattet, während für die teureren Versionen Felgen in verschiedenen Designs und Größen bis zu 18″ erhältlich sind.

Die Heckansicht ist gut gelungen: Das Auto hat einen integrierten Heckspoiler und C-Lichter, die unten durch einen LED-Streifen vereint sind. Der C-Träger hat ein Markenlogo oberhalb und die Modellbezeichnung unterhalb des C-Trägers. Es wird berichtet, dass es den Koreanern dank all dieser Änderungen gelungen ist, den Luftwiderstandsbeiwert des Viertürers auf 0,27 zu senken.

Auto-Innenraum

Der neue Hyundai Sonata 2022 zeichnet sich durch eine niedrige Frontschürze mit Einlagen aus gebürstetem Chrom und dünnen Streifen von Luftleitblechen aus.

Dem Fahrer stehen ein 12,3-Zoll-Bildschirm am Armaturenbrett und zwei nahtlos verbundene Displays des Multimediasystems zur Verfügung. Die Gesamtdiagonale beträgt 10,25″. Das Multimediasystem unterstützt Over-the-Air-Updates sowie Android Auto und Apple CarPlay.

All dies ist jedoch den Spitzenmodellen vorbehalten, während das Basismodell mit einem analogen Armaturenbrett ausgestattet ist und ein einfaches Audiosystem über ein kleines monochromes Display gesteuert wird.

Der Hyundai Sonata der 8. Generation verfügt über ein neues Lenkrad. Anstelle des bisherigen Dreispeichen-Lenkrads ist die Limousine nun mit einem Vierspeichen-Lenkrad ausgestattet. Die Getriebesteuerung auf der Mittelkonsole zieht die Aufmerksamkeit auf sich: Sie verfügt über vier Tasten und ist deutlich kompakter als der traditionelle Wählhebel.

Für das Modell der neuen Generation ist eine Reihe von Optionen erhältlich. Zu den Sonderausstattungen gehören kabelloses Aufladen von Smartphones, ein Projektionsdisplay auf der Windschutzscheibe, ein Panorama-Schiebedach, beheizte und belüftete Vordersitze sowie ein Premium-Audiosystem von Bose mit 12 Lautsprechern.