Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

Der brandneue Chevrolet Colorado 2023 wurde gerade enthüllt und es gibt viele Änderungen bei der dritten Generation des Midsize-Pickups von Chevrolet. Der Vorgänger Colorado hat seit seiner Rückkehr im Jahr 2014 eine glänzende Karriere hingelegt, und Chevrolet hat die Modellreihe mit aktualisierten Modellen wie dem ZR2 Bison immer wieder aufgefrischt. Dennoch wird der Chevrolet Colorado 2023 mit Branchengrößen wie dem Toyota Tacoma und dem Ford Ranger konkurrieren müssen.

Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

„Der neue Colorado ist in jeder Hinsicht besser“, sagt Scott Bell, Global Vice President von Chevrolet. „Mit seinem robusten, sportlichen Design, den verbesserten Leistungsmerkmalen, der neuen Technologie und den Individualisierungsmöglichkeiten ist er darauf ausgelegt, anspruchsvollen Kunden mehr zu bieten – und das zu einem attraktiven Preis.“

Was ist neu?

Der Colorado 2023 ist nur als viertürige Doppelkabine mit 5,2-Fuß-Bett erhältlich. Chevrolet hat die lange Single-Cab-Version für den 2023 eingestellt, aber der neue Colorado ist leicht gewachsen und bietet jetzt mehr Platz und bessere Geländegängigkeit.

Der neue Colorado hat einen 3,1 Zoll längeren Radstand und ist 2,3 Zoll breiter als sein Vorgänger. Er hat aber auch einen kürzeren vorderen Überhang und eine neu positionierte Vorderachse, um den vorderen Böschungswinkel für schwere Geländeeinsätze zu verbessern. Dank der Überarbeitung bietet der Colorado laut Chevrolet einen Böschungswinkel von 38,3 Grad, einen Böschungswinkel von 25,1 Grad und einen Böschungswinkel von 24,6 Grad. Außerdem ist die Bodenfreiheit des Colorado ZR2 auf 10,7 Zoll gestiegen.

Ausrüstungsoptionen und Antriebsstränge

Der Chevrolet Colorado 2023 ist mit dem 2,7-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner aus dem Silverado-Halbtonner erhältlich. Der Motor hat drei Leistungsstufen, je nach Ausstattungsvariante. Der Basis-Work-Truck (WT) und der LT können 237 PS und 259 lb-ft an die Hinterräder oder an alle vier Räder mit Achtgang-Automatikgetriebe schicken. Sowohl der Colorado WT als auch der LT haben bei entsprechender Ausstattung eine maximale Anhängelast von 3.500 lbs.

Der 2.7 Turbo Plus Motor ist serienmäßig im Colorado Z71 und Trail Boss. Er bietet 310 PS und ein Drehmoment von 390 lb-ft, ein Achtgang-Automatikgetriebe und serienmäßigen Allradantrieb. Der Turbo Plus-Motor ist auch als Option für die WT- und LT-Versionen erhältlich und erhöht die maximale Anhängelast auf 7.700 lbs.

Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

Der Colorado ZR2 hat die Turbo-High-Output-Version mit der gleichen Leistung von 310 PS, aber ein höheres Drehmoment von 430 lb-ft. Chevy sagt, dass die Basis 2,7-Liter-Turbo-Motor hat 18 Prozent mehr PS und 36 Prozent mehr lb-ft. von Drehmoment als das Ausgangsmodell der Basis-Motor.

Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

Der Turbo Plus und der Turbo High-Output bieten gleichzeitig mehr Leistung als der nicht mehr produzierte 3,6-Liter-V6 und der 2,8-Liter-Turbodiesel des Vorgängermodells Colorado.

Verschiedene Fahrwerkseinstellungen

Der Chevrolet Colorado 2023 wird in drei verschiedenen Fahrwerken erhältlich sein, je nachdem, welche Version Sie wählen. Die WT-, LT- und Z71-Versionen haben das Standardfahrwerk, aber es hat eine Bodenfreiheit von bis zu 9,5 Zoll. Das ist im Vergleich zu den 7,9 Zoll (WT) und 8,9 Zoll (LT) der beiden anderen Modelle. WT und LT haben 17-Zoll-Räder, während Z71 und Trail Boss 18-Zoll-Räder haben. Die neuen Räder haben ein ähnliches Schraubenmuster wie der Silverado in voller Größe.

Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

Der Colorado Trail Boss hat eine breitere Spur, einen 2-Zoll-Hub, passive Multimatic DSSV-Dämpfer, 18-Zoll-Felgen mit 32-Zoll-Goodyear Territory A/T-Reifen und elektronisch sperrbare Differenziale vorne und hinten mit einer Hinterachsübersetzung von 3,42. Es gibt auch gusseiserne Querlenker und Unterbodenverkleidungen zum Schutz von Motor, Verteilergetriebe und Schwellern.

Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

Das Topmodell ZR2 hat ein 3-Zoll-Hubwerk ab Werk. Das ZR2 Desert-Boss-Paket umfasst 17-Zoll-Räder, 33-Zoll-Schlammreifen, einen maßgeschneiderten Frontstoßfänger, einen auf dem Dach montierten Lichtbalken, einzigartige Desert-Boss-Aufkleber und eine Sportbar mit Segel.

Verbesserungen der Innenausstattung

Chevrolet-Fans werden das aktualisierte Kabinendesign 2023 und die innovative Technik des Colorado zu schätzen wissen. Vorne und in der Mitte befindet sich ein serienmässiger 11,3-Zoll-Infotainment-Touchscreen mit Android OS, Apple CarPlay, Android Auto, Bluetooth-Konnektivität, Google Maps und Zugang zu Google Play. Das Display verfügt über einen Offroad-Performance-Modus, der unter anderem Fahrzeugneigung, Wankbewegungen, Reifendruck, Höhe, G-Kräfte und Radschlupf anzeigt.

Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

Zu den weiteren Funktionen gehören kabelloses Aufladen, eine Anhängerkupplung (mit optionaler Hitch View-Kamera), eine Unterbodenkamera (serienmäßig beim Z71 und ZR2) und die Chevrolet Trailering App, die bis zu zehn Kameraansichten rund um das Fahrzeug bietet. Darüber hinaus verfügen der WT und der Trail Boss über strapazierfähigere Materialien im Innenraum, während der LT silberne Akzente und ein lederbezogenes Armaturenbrett bietet. Der Z71 hat einen sportlicheren Innenraum mit Stoff-/Kunstlederpolsterdung und schwarz/roten Akzenten.

Chevy Colorado (2023): Infos, Preise, technisches Daten

Chevrolet’s clever tailgate storage system is standard on the ZR2 and available across the lineup. It features a 45-inch by 4-inch lockable cubby in the tailgate that can hold tools or your favorite ice beer, and the tailgate can be locked in a mid-position like on the Ford Maverick.

Preise & Verfügbarkeit

Der Chevrolet Colorado 2023 wird Mitte 2023 bei den EU-Händlern eintreffen. Die Produktion beginnt nächstes Jahr im GM-Werk Wentzville in Missouri. Die Preise werden noch bekannt gegeben, aber wir erwarten eine unverbindliche Preisempfehlung von 26.000 € für den Basis-Colorado WT und 48.000 € für den ZR2.

Sеit 2016 schrеibt еin Autor, dеr sich auf Automobilthеmеn spеzialisiеrt hat, Onlinе-Inhaltе. Er fokussiеrt sich auf automobilbеzogеnе Nachrichtеn und tееilt sеin Wissеn und sеin Erfahrung mit Lеsеrn. Auf dеm Portal "H-H-Auto.de" vеröffеntlicht еr aktuеll und vоrlässlich Artikl über diе automobil Welt.

Ein Kommentar
  1. Robert Baumgartner on

    Ich habe Chevy Colorado in den letzten 3 Jahren besessen und hatte das Gefühl, dass es Zeit für ein Upgrade wäre. Ich wollte Chevy nicht im Stich lassen, also gab ich ihm ein großes Facelifting und dies war eines der Ergebnisse. Die Änderungen sind ziemlich gering (Exterieur: Neue Frontschürze, neuer Kühlergrill mit integrierten LEDs in voller Länge), aber das kann passieren, wenn Sie endlich Zeit haben, sich auf Ihr aktuelles Baby zu konzentrieren.

Leave A Reply