BMW Z4 (2023): Motoren, Preise, technisches Daten

BMW

Der BMW Z4 2023 ist die dritte Generation des erfolgreichen Roadsters des deutschen Automobilherstellers, der 2018 sein Debüt feierte. Die Z-Sportwagenreihe von BMW begann 1989 mit dem zweisitzigen Roadster Z1 auf Basis des E30. Der Z3 Roadster folgte nach seinem Debüt im James-Bond-Film Goldeneye 1995. Der Z8 bleibt als Henrik Fiskers Meisterwerk in Erinnerung, eine Hommage an den klassischen BMW 507 Roadster aus den 1950er Jahren.

Der moderne Z4 ist die Verkörperung der BMW-Doktrin von der „ultimativen Fahrmaschine“. Wir alle wissen, dass der Z4 der dritten Generation ein mechanischer Klon des Toyota Supra der fünften Generation ist, und wir waren unter den Ersten, die ihre Meinung zu dieser neuen Partnerschaft zwischen einer deutschen und einer japanischen Premium-Marke geäußert haben. Toyota hat nachgegeben und dem Toyota GR Supra 2021 die Leistung gegeben, die er verdient.

Was ist neu?

Das M Sportpaket ist jetzt serienmäßig in der Basisversion Z4 sDrive30i enthalten, um das 20-jährige Jubiläum des Z4 zu feiern. BMW hat eine aktualisierte Frontpartie geliefert, die ohne den eichhörnchenähnlichen Nierengrill auskommt (wir lieben Autos wie den M4 CSL, sind aber immer noch unsicher, was das Ende der Fahnenstange angeht). Stattdessen hat BMW dem Z4 einen horizontalen Kühlergrill verpasst, der die Front breiter und aggressiver wirken lässt.

Die neue Frontschürze hat auch dreiteilige Lufteinlässe, während die seitlichen Lufteinlässe nicht nur für das Aussehen sind – sie leiten die Luft zu den Gardinen und reduzieren Turbulenzen unter den Radhäusern.

Das optionale M Shadowline Lights-Paket von BMW umfasst dunkle Einsätze für die optionalen adaptiven LED-Scheinwerfer. ebenfalls neu sind die optionalen 19 Zoll großen M Leichtmetallräder in Mattschwarz mit poliertem Felgenhorn.

Weitere Ausstattungsmerkmale des M Sportpakets sind die Instrumententafel SensaTec, M Sportsitze, M Lenkrad, Pedale mit M Schriftzug und eine M Fußstütze. Sie können sich darauf verlassen, dass es im BMW Z4 2023 an Zubehör und M Ausstattungselementen nicht mangelt.

Deutsche Muskeln

Unter der Haube des neuen BMW Z4 sDrive30i arbeitet ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 244 PS und 294 Newtonmetern Drehmoment. Der bullige Vierzylinder überträgt seine Kraft über ein Achtgang-Automatikgetriebe auf die Hinterräder. Die Basisversion des Z4 ist mit Annehmlichkeiten wie 18-Zoll-Rädern, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Startknopf und automatischen Scheibenwischern ausgestattet, um nur einige zu nennen.

Der Z4 M40i ist das Topmodell und verfügt über einen aufgeladenen Reihensechszylinder mit 382 PS und einem Drehmoment von 368 Newtonmetern. Das Dynamic Handling Package, das ein M Sportdifferenzial, ein adaptives Fahrwerk und stärkere Bremsen umfasst, ist ebenfalls serienmäßig. Die Liste der Standardfunktionen ist lang und umfasst eine Lenkradheizung, Sitzheizung und Lendenwirbelstütze.

Preise & Verfügbarkeit

Die Weltpremiere des BMW Z4 2023 ist für November 2022 geplant. Die ersten Auslieferungen in den Deutschland erfolgen Ende des Jahres. Die Preise für die Basisversion des BMW Z4 sDrive M30i beginnen bei 53.795 €, der Z4 sDrive M40i kostet ab 66.295 € (inklusive 995 € Überführungskosten). Drei neue Lackfarben stehen zur Wahl: Portimaoblau Metallic, Skyscrapergrau Metallic und Thundernight Metallic.