BMW X2 2023: Technische Daten, Preis, Erscheinungsdatum

Obwohl er im Grunde nichts anderes ist als ein BMW X1 SUV der vorherigen Generation, strahlt der X2 2023 einen ganz eigenen Stil aus. Der Innenraum des X2 ist gemütlich und weniger praktisch als der des X1, und auch Konkurrenten wie die Mercedes-Benz GLB-Klasse und der Volvo XC40 bieten mehr Platz für Fracht und Passagiere. Aber der X2 ist spaßbetonter als diese SUVs. Alle X2-Modelle sind mit einem turboaufgeladenen Vierzylinder ausgestattet, der 228 PS leistet.

Das reicht aus, um den X2 in 6,4 Sekunden auf 100 km/h zu bringen. Das Handling ist scharf, und der X2 hat die Art von Einstellung, die für Fahrenthusiasten wie geschaffen ist.

Was gibt es Neues für 2023?

BMW hat für die Modelle sDrive28i und xDrive28i des X2 für das Jahr 2023 das Optikpaket Edition Goldplay eingeführt. Diese Sonderedition wird mit dem M Sportpaket ausgeliefert, das ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk mit niedrigerer Fahrhöhe sowie eine zurückverlegte Lenkung umfasst, aber der große Unterschied liegt im Außendesign. Die GoldPlay-Modelle unterscheiden sich von den anderen X2-Modellen durch eine aggressivere Frontpartie und goldene Akzente an der Außenverkleidung. Der X2 Edition GoldPlay ist wahlweise in den Farben San Remo Green, Alpine White, Black Sapphire, Storm Bay oder Skyscraper Grey erhältlich. Das M Sport-Paket des X2 erhält ein neues 19-Zoll-Raddesign, beheizbare Vordersitze und ein beheizbares Lenkrad sind als eigenständige Optionen erhältlich. Das leistungsorientierte Modell M35i wird nicht mehr angeboten.

Für die meisten Käufer ist das Modell sDrive28i mit Frontantrieb perfekt geeignet, obwohl wir darauf hinweisen möchten, dass der kastenförmigere X1 praktischer ist und in diesem Jahr eine Überarbeitung erhalten hat, die eine modernere Ausstattung bietet.

Motor, Getriebe und Leistung

Der X2 wird von einem 228 PS starken Vierzylinder mit Turbolader angetrieben und ist ausschließlich mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet. Der Frontantrieb ist Standard und BMW nennt dieses Modell sDrive28i. Wer Allradantrieb wünscht, muss 2000 Euro mehr für den xDrive28i berappen, der vom gleichen Turbo-Vierzylinder angetrieben wird. Der Motor ist ein echter Schatz: drehfreudig, seidenweich und sehr kraftvoll. Auf unserer Teststrecke schaffte der X2 xDrive28i den Spurt auf 100 km/h in ordentlichen 6,4 Sekunden – 0,1 Sekunden langsamer als der Volvo XC40 T5. Das Fahrverhalten des X2 ist rau, vor allem mit dem optionalen Sportfahrwerk. Auf unebenen Strecken spüren die Insassen jede Unebenheit auf ihren Sitzen. Die Gegenleistung ist ein hohes Maß an Agilität. Der X2 lässt sich gut in schnelle Kurven einlenken und belohnt den Fahrer mit seiner Berechenbarkeit.

Kraftstoffverbrauch und MPG in der Praxis

Der X2 rühmt sich zwar nicht mit den höchsten Verbrauchswerten in seinem Segment, aber er ist dennoch sehr effizient. Modelle mit Frontantrieb sollten auf der Autobahn bis zu 32 mpg erreichen, X2s mit Allradantrieb bis zu 31 mpg. In unseren Tests hat sich der X2 jedoch selbst übertroffen und auf unserer 200-Meilen-Autobahn-Route einen Verbrauch von 36 mpg erzielt. Weitere Informationen über den Kraftstoffverbrauch des X2 finden Sie auf der Website der EPA.

Innenraum, Komfort und Ladung

Das Innendesign des X2 ist zwar nicht so ausdrucksstark wie sein Äußeres, aber der Innenraum ist gut ausgestattet und gut verarbeitet. Die Fahrposition ist großartig, und alle Bedienelemente des X2 sind in Reichweite des Fahrers. Die Kopffreiheit auf den Rücksitzen ist knapp bemessen, aber der Platz für die Passagiere dürfte für die meisten Menschen akzeptabel sein. BMW bietet sowohl Kunstleder als auch echtes Leder in verschiedenen Farben an. Wegen seiner gewölbten Rückseite ist der X2 nicht so praktisch wie der X1 mit seinem kantigen Dach, aber er liegt auf einer Linie mit seinen Konkurrenten mit geneigtem Dach. Hinter die Rückbank passen fünf Handgepäckstücke, bei umgeklappter Sitzbank 15. Der X1 schaffte sieben bzw. 19.

✓ Sie können auch überprüfen:

Infotainment und Konnektivität

Ein 8,8-Zoll-Touchscreen-Infotainment-System mit Navigation ist Standard und läuft mit der intuitiven BMW iDrive Software. BMW bietet auch einen Bedienknopf in der Mittelkonsole, falls Sie eine Abneigung gegen Touchscreens haben. Das Premium-Paket bietet zusätzlich ein Head-up-Display. Apple CarPlay ist serienmäßig, Android Auto wird jedoch nicht angeboten. Das mitgelieferte Audiosystem mit sieben Lautsprechern ist gut genug für Gelegenheitshörer, aber Audiophile können ein Harman/Kardon Premium-Soundsystem für mehr Geld kaufen.

Sicherheit und Fahrerassistenzfunktionen

Eine Grundausstattung an Fahrerassistenzfunktionen, einschließlich automatischer Notbremsung, ist serienmäßig, und BMW bietet zusätzliche Technik gegen einen Aufpreis an. Weitere Informationen über die Crashtest-Ergebnisse des X2 finden Sie auf den Websites der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) und des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS). Zu den wichtigsten Sicherheitsmerkmalen gehören:

  • Serienmäßige automatische Notbremsung mit Fußgängererkennung
  • Standard-Spurverlassenswarnung
  • Verfügbare adaptive Geschwindigkeitsregelung

Garantie und Wartungsabdeckung

Was die Garantieleistungen betrifft, so sind die Richtlinien des X2 durchschnittlich. BMW bietet drei Jahre lang eine planmäßige Wartung an – eine nette Dreingabe, die Mercedes nicht anbietet. Wenn Sie vorhaben, viele Kilometer zu fahren, sind Sie vielleicht mit dem Lexus NX oder dem Lincoln Corsair besser bedient, die beide einen zwei Jahre längeren Antriebsstrangschutz als der X2 bieten.

  • Begrenzte Garantie für vier Jahre oder 50.000 Meilen
  • Die Garantie für den Antriebsstrang gilt für vier Jahre oder 50.000 Meilen
  • Die kostenlose Wartung gilt für drei Jahre oder 36.000 Meilen

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei BMW X2 2023 xDrive28i 50,920 Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments