BMW i5 (2023): Infos, Preise, technisches Daten

BMW

BMW hat den 5er elektrifiziert. Der BMW i5 wird bald auf den Straßen sein und wir haben kürzlich ein Testauto auf Testfahrten gesehen.

Nach dem i4 war es nur eine Frage der Zeit, bis BMW seiner Mittelklasse-Limousine auch eine Elektro-Version spendiert. Dieser heißt dann BMW i5 und wurde noch stark getarnt entdeckt. Wir sagen Ihnen, was bisher bekannt ist.

  • BMW i5 bei Probefahrt gesichtet
  • Präsentation für 2023 geplant
  • 700 PS M-Version möglich
  • Baut auf der CLAR-Plattform der 2. Generation auf
  • Puristisches Interieur ähnlich i4 und iX

Der i5 wird gegen den EQE von Mercedes und den kommenden A6 e-Tron von Audi antreten.

Außendesign

Du siehst nicht viel. Der i5 ist noch sehr gut getarnt, was darauf hindeutet, dass sich das Fahrzeug noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet. Die Proportionen sind jedoch erkennbar und was du erkennen kannst, erinnert dich stark an den klassischen 5er.

BMW hält bei der Elektroversion stärker an der gewohnten Limousinen-Optik fest als Mercedes beim EQE.

Unter der Tarnung verbergen sich natürlich jede Menge Sensoren und was Assistenz- und Sicherheitssysteme angeht wird der i5 dem 7er wohl in nichts nachstehen.

Motoren und technische Daten

Der iX hätte uns schon zeigen können, welche Motoren im i5 stecken. Denn beide Modelle nutzen die eDrive-Technologie der fünften Generation.

Konkret heißt das: Zum Marktstart könnten wir wohl einen i5 eDrive40 und einen i5 xDrive50 sehen, die 340 und mehr als 500 PS leisten sollen.

Die Reichweite könnte bis zu 600 Kilometer betragen. In den kommenden Jahren dürften weitere Versionen des BMW i5 auf den Markt kommen, die noch mehr Reichweite bieten und auch noch sportlicher sein könnten.

Natürlich gibt es eine M-Version des BMW i5 M60, die bereits eingestellt wurde. Ob es eine elektrische Alternative zum vollwertigen M5 geben wird, ist noch nicht klar.

Preis & Verkaufsstart

Der BMW i5 soll voraussichtlich 2023 vorgestellt werden. Bis dahin ist noch viel zu tun und was die Elektro-Limousine kosten könnte, ist daher nicht ganz absehbar.