Genesis G70 (2023): Motoren, Preise, technisches Daten

Genesis

Die deutschen Autohersteller haben das Segment der Luxuslimousinen der Einstiegsklasse schon lange im Visier, seit in den Printmagazinen für Zigaretten geworben wird – doch die Zeiten haben sich geändert, und mit der in Korea gebauten Limousine Genesis G70 2023 kommt ein heißer Herausforderer. Um mit sportlichen Limousinen wie dem 3er BMW mithalten zu können, wird der G70 in zwei Temperaturstufen angeboten: warm und heiß.

Der Basismotor ist ein Vierzylinder mit Turbolader, der 252 PS leistet. Aber mit dem 365 PS starken V6 wird der G70 zu einem Erlebnis, das mehr als nur Komfort bietet. Beide Motorisierungen sind serienmäßig mit Hinterradantrieb ausgestattet, können aber gegen Aufpreis auch mit Allradantrieb geliefert werden. Der G70 basiert auf der gleichen Plattform wie die rassige Sportlimousine Kia Stinger und fährt sich so kontrolliert und sauber wie die Nähte auf den Sitzen. Ein erschwinglicher Einstiegspreis und eine hervorragende 10-Jahres-Garantie auf den Antriebsstrang machen den G70 zu einer vernünftigen Wahl mit vielen sportlichen Vorzügen.

Was ist neu?

Obwohl der G70 erst im letzten Jahr aktualisiert wurde, erhält die erschwingliche Luxuslimousine für 2023 nur geringfügige Änderungen an der Ausstattung. Der 2.0T Sport Prestige ersetzt das Prestige-Paket und erhält andere Räder, einen dunklen Kühlergrill, belüftete Vordersitze und glänzende Pedale. Für den 3.3T Sport Prestige hat Genesis eine elektrische Heckklappe hinzugefügt. Die Lackierungen Siberian Ice und Mallorca Blue sind nur bis Ende 2022 erhältlich.

Preisbildung und Kaufentscheidung

Selbst die Topversionen des G70 bieten im Vergleich zu den Sportlimousinen der Konkurrenz ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb wir für den Sport Prestige 3.3T mehr Geld ausgeben würden. Der Twin-Turbo-V6 ist nicht nur stärker, sondern war in unserem Test auch fast so sparsam wie der Basis-Turbo-Vierzylinder. Die Sport Prestige-Ausstattung bietet so ziemlich alles, was Genesis an High-End-Features zu bieten hat, darunter ein Head-up-Display, verbesserte Brembo-Bremsen, ein 360-Grad-Außenkamerasystem, Nappalederpolsterung , ein beheizbares Lenkrad und einen luxuriösen Dachhimmel aus Mikrofaser.

Motor, Getriebe und Leistung

Das Basismodell G70 2.0T verfügt über einen turboaufgeladenen 2,0-Liter-Vierzylinder, der 252 PS über ein Achtgang-Automatikgetriebe an die Hinterräder schickt. Im Stadtverkehr wirkte der Motor zurückhaltend, obwohl die Beschleunigung kräftig war (60 mph in 5,8 Sekunden). Unser Herz schlug jedoch höher, als wir uns hinter das Steuer des 3,3-Liter-V6 mit Doppelturbo, 365 PS und einem Drehmoment von 376 Pfund pro Minute setzten.

Wir verbrachten einige Zeit mit dem 3.3T mit Hinterradantrieb und waren begeistert von der Schubkraft des Motors, der ihn bei unserem Test in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigte. Unabhängig von der Antriebskonfiguration bietet der G70 ausgewogene Fahr- und Handlingeigenschaften. seine Federung gleicht Unebenheiten aus und die Limousine bleibt auch bei temperamentvollen Kurvenfahrten ruhig.

Der 3.3T ist leistungsstärker und hat adaptive Stoßdämpfer, die das Fahrverhalten straffen können, wenn Sie es brauchen, aber alle G70s, die wir gefahren sind, haben gute Arbeit geleistet, um Informationen an die Hände des Fahrers zu übermitteln. Die Lenkung ist präzise und angenehm und der Kraftaufwand kann durch Umschalten zwischen den verschiedenen Fahrmodi angepasst werden.

Treibstoffverbrauch und MPG in der Praxis

Der effizienteste G70, den Sie kaufen können, ist laut EPA das Modell mit Hinterradantrieb und 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor. Es wird mit Bewertungen von 22 mpg Stadt, 30 mpg Autobahn und 25 mpg kombiniert. Auf unserem 200-Meilen-Autobahntest verbrauchte der Vierzylinder G70 31 mpg; Der Twin-Turbo V-6 erreichte beeindruckende 29 mpg.

Innenraum, Komfort und Beladung

Der G70 bietet im Innenraum ein luxuriöses Erlebnis. Das liegt an den attraktiven Materialien und der hervorragenden Verarbeitungsqualität. Das fahrerorientierte Layout und die einfachen Bedienelemente sprechen Fahrbegeisterte an. Die gehobene Ausstattung und die mit Ziernähten verzierten oberflächen unseres Testwagens sprechen auch unsere wohlhabende Seite an. Der Genesis bleibt stilvoll, indem er den Drang vermeidet, das Interieur mit Kohlefaserimitaten und einem flachen Lenkrad zuzupflastern. Das Ergebnis ist ein luxuriöseres Interieur als das der Alfa Romeo Giulia.

Die Vordersitze sind bequem und bieten eine gute Balance zwischen Komfort und Sportlichkeit, aber die Beinfreiheit auf der Rückbank ist knapp. Der Kofferraum des G70 kann fünf Handgepäckstücke aufnehmen, oder 14 mit umgeklappter Rücksitzbank. Es gibt ein praktisches Fach an der Vorderseite der Mittelkonsole für Smartphones und andere kleine Gegenstände, aber die Türtaschen sind klein und das Ablagefach in der Mittelkonsole ist unübersichtlich.

Infotainment und Konnektivität

Jeder G70 kommt mit einem 10,3-Zoll-Touchscreen-Infotainmentsystem. Es ragt aus dem Armaturenbrett heraus und ist das einzige, was die sonst aufgeräumte Kabine stört. Apple CarPlay und Android Auto sind Standardfunktionen. Mehr über das Infotainment-Angebot des G70 2022 erfahren wir, wenn das Auto auf den Markt kommt.

Sicherheit und Fahrerassistenz

Der G70 hat viele Fahrerassistenzsysteme, die serienmäßig sind. Dazu gehört auch eine adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop-and-Go-Technologie und ein Kollisionswarner mit automatischer Notbremsung. Weitere Informationen zu den Crashtestergebnissen des G70 finden Sie auf den Websites der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) und des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS). Zu den wichtigsten Sicherheitsmerkmalen gehören

  • Serienmäßige automatische Notbremsung mit Fußgängererkennung
  • Serienmäßiger Spurverlassenswarner und Spurhalteassistent
  • Serienmäßiger adaptiver Geschwindigkeitsregler

Der Genesis G70 2023 wird für 38.570 € empfohlen.