Nissan Rogue 2023: Innenraum, Motor und Änderungen

Der Nissan Rogue 2023 kommt mit einigen Änderungen auf den Markt, nachdem er 2021 ein komplettes Redesign und eine technische Überarbeitung erfahren hat. Der Rogue ist unbestritten das beliebteste Fahrzeug von Nissan in den USA.

2023-Nissan-Rogue-1-1024x682.jpg- H-H-Auto

Der Nissan Rogue hingegen hat unter seinem runden Blechkleid echte Substanz und bietet mit seiner tollen Technik und Sicherheitsausstattung ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was ist neu?

Nissan hat den 2,5-Liter-Vierzylinder-Saugmotor 2022 aus dem Rogue-Programm genommen. Er wird durch einen stärkeren (und sparsameren) 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbomotor mit 201 PS, 225 lb-ft Drehmoment und einem kombinierten Verbrauch von 33 mpg ersetzt. Dieser Motor wird in allen Ausstattungsvarianten des Rogue 2023 zum Einsatz kommen.

Trotz seiner geringen Größe verfügt der Dreizylinder von Nissan über die variable Verdichtungstechnik des Automobilherstellers. Der Motor kann sein Verdichtungsverhältnis je nach Bedarf verändern, um Kraftstoff zu sparen oder mehr Schub zu erzeugen. Ein CVT-Automatikgetriebe mit größerer Übersetzungsbandbreite hilft, noch mehr Kraftstoff zu sparen. Frontantrieb ist serienmäßig, Allradantrieb ist für alle Ausstattungsvarianten erhältlich.

Neu für den Nissan Rogue 2023 SV ist das Midnight Edition-Paket, ein Styling-Upgrade, das unter anderem glänzend schwarze 18-Zoll-Räder, geschwärzte Aussenakzente und TailorFit-Kunstlederbezüge umfasst. darüber hinaus sind der Rogue Platinum und der SL Premium serienmäßig mit Amazon Alexa ausgestattet.

2022-Nissan-Rogue-11-1024x682.jpg- H-H-Auto

Ausstattungsstufen & Preise

Der Nissan Rogue 2023 wird weiterhin in vier Ausstattungsvarianten angeboten: S, SV, SL und Platinum. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Ausstattungsvarianten und deren Serienausstattung. Die Preise verstehen sich inklusive 1.295 Euro Überführungskosten.

Rogue S

Die Basisversion des Nissan Rogue S beginnt bei 28.655 Euro (FWD) und 30.155 Euro (AWD). Sie verfügt über LED-Scheinwerfer, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Heckdüsen, einen höhenverstellbaren Fahrersitz und zwei USB-Anschlüsse. Zur weiteren Serienausstattung gehören ein acht Zoll großer Infotainment-Touchscreen, Apple CarPlay und Android Auto, Satellitenradio und ein Audiosystem mit vier Lautsprechern.

Rogue SV

Der Nissan Rogue SV ist mit einer Vielzahl von wünschenswerten Ausstattungsmerkmalen wie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, schlüssellosem Zugang, Fernstart, Zweizonen-Klimaautomatik, elektrisch verstellbarem Fahrersitz und beheizbaren Außenspiegeln ausgestattet. Das Infotainment-Upgrade umfasst ein Audiosystem mit sechs Lautsprechern, zwei zusätzliche USB-Ladeanschlüsse für die Fondpassagiere und Wi-Fi-Konnektivität.

Das SV-Premium-Paket bietet zusätzlich eine Dachreling, eine elektrische Heckklappe, ein Panorama-Schiebedach, beheizbare Vordersitze und eine Kunstlederausstattung. Die Preise für den Rogue SV beginnen bei 30.345 Euro (FWD) und 31.845 Euro (AWD).

Rogue SL

Die Preise für den Nissan Rogue SL beginnen bei 35.005 Euro (FWD) und 36.505 Euro (AWD). Er verfügt über alle Ausstattungsmerkmale des SV- und SV-Premium-Pakets und bietet darüber hinaus weitere Upgrades wie 19-Zoll-Leichtmetallfelgefen, Drei-Zonen-Klimaautomatik, Rindslederpolsterung, eine Heckklappe mit Freisprecheinrichtung und eine 360-Grad-Kamera.

Das SL-Premium-Paket bietet zusätzlich Navigation, einen neun Zoll großen Infotainment-Touchscreen mit drahtlosem Apple Car Play und eine navigationsbasierte Geschwindigkeitsregelanlage.

Rogue Platinum

Das Topmodell Nissan Rogue Platinum kostet ab 38.435 Euro (FWD) bzw. 39.935 Euro (AWD). Die Platinum-Ausstattung umfasst das SL-Premium-Paket und weitere Extras wie kabelloses Aufladen, digitales Kombiinstrument, hochwertige Rindslederausstattung und Sitzheizung im Fond.


Nissan Safety Shield 360

Alle Ausstattungslinien des Nissan Rogue 2023 verfügen über das Nissan Safety Shield 360, ein Paket fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme wie Spurhalteassistent, Totwinkelüberwachung, Kollisionswarner, Querverkehrswarner und automatische Hinterradbremse. Die halbautonome Fahrtechnologie ProPILOT Assist von Nissan ist beim Topmodell Rogue Platinum serienmäßig (beim Rogue SL optional).


Werksgarantie

Der Nissan Rogue verfügt über eine Stoßfängergarantie von drei Jahren und 36.000 Kilometern sowie eine Antriebsstranggarantie von fünf Jahren und 60.000 Kilometern.

Alex Wind

Als Autor, der sich auf Automobilthemen spezialisiert hat, erstellt er seit 2016 Online-Inhalte mit dem Schwerpunkt auf automobilbezogenen Nachrichten. Dank seines Wissens und seiner Erfahrung veröffentlicht er auf dem Portal "H-H-Auto" aktuelle und verlässliche Artikel über die automobile Welt.

H-H-Auto
Einen Kommentar hinzufügen