Cadillac Celestiq (2024): Verbrauch, Technische Daten, Preise

Cadillac

Der vollelektrische Cadillac Celestiq markiert eine neue Ära für den einst allmächtigen amerikanischen Autohersteller. Bekannt als „Weltstandard“ für den Gewinn der prestigeträchtigen Dewar Trophy in den Jahren 1908 und 1912, war Cadillac mit seinen austauschbaren Teilen, patentierten elektrischen Systemen und leistungsstarken Motoren Vorreiter bei der Effizienz der Massenproduktion. Cadillac entwickelte 1930 den weltweit ersten V16-Motor und der Autohersteller war der erste, der ein Ganzstahldach und Sicherheitsglas in einem Serienauto verwendete.

Das stimmt heute nicht mehr, aber Cadillac war bereits an der Spitze der Technologie, bevor General Motors 1909 das Ruder übernahm. Die Marke ist dabei, ihren vollelektrischen SUV Lyriq neu zu erfinden, den ersten elektrischen Caddy, der in die Ausstellungsräume kommt. Das nächste Beispiel ist die völlig neue viertürige Luxuslimousine Celestiq, die die Marke wieder auf Vordermann bringt. „Celestiq ist der reinste Ausdruck von Cadillac, er würdigt unsere unglaubliche Geschichte und führt uns in eine mutigere, bessere Zukunft“, sagte Rory Harvey, Global Vice President von Cadillac.

2024 Cadillac Celestiq: Was ist neu?

Der neue Celestiq wird das zweite Elektrofahrzeug von Cadillac und das technologisch fortschrittlichste Serienfahrzeug der Marke sein. Es symbolisiert auch die Rückkehr der handwerklichen Fertigung, da jeder Celestiq auf Bestellung handgefertigt und personalisiert wird. „Angesichts der extrem geringen Menge an handgefertigten Autos, die jedes Jahr weltweit angeboten werden, und des exklusiven Deklarationsprozesses wird der Celestiq wirklich ein einzigartiges Custom-Auto sein“, fügte Harvey hinzu.

Der Celestiq ist das neue Flaggschiff von Cadillac und zeichnet sich durch ein kühnes Erscheinungsbild mit einem langen Verhältnis von Armaturenbrett zu Achse, verlängertem Radstand, einem Heck im Kombi-Stil und High-Tech-Beleuchtungselementen aus. Es weckt Erinnerungen an Vintage-Landyachten mit kühnen Stilelementen und luxuriöser Ausstattung. Cadillac hat die unangenehme Angewohnheit, aufregende Konzeptautos auf den Markt zu bringen, die nie das Licht der Welt erblicken, aber der Celestiq ist so real wie er nur sein kann, egal wie er aussieht.

Ultium-Triebwerk

Keine zwei Cadillac Celestiqs werden gleich aussehen, obwohl sie alle unter den schönen Karosserieteilen einen Ultium-Antriebsstrang mit zwei Elektromotoren, Allradantrieb und einem 111-kWh-Batteriepaket haben werden. GM schätzt, dass es 600 PS und 640 lb.-ft leistet. Drehmoment liefern die speziellen Achsübersetzungen des Celestiq von 11,59:1 (vorne) und 11,63:1 (hinten) beeindruckende Leistung und Reichweite, indem sie das Fahrzeug in etwa 3,8 Sekunden von null auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigen und eine Reichweite von 300 Meilen erreichen Einpedallenkung und regeneratives Bremsen.

Darüber hinaus unterstützt Celestiq das Gleichstrom-Schnellladen mit bis zu 200 kW, wenn die Batterien fast leer sind, um in etwa 10 Minuten eine Reichweite von 120 Kilometern wieder aufzufüllen.

Ultra-Luxus-Reise

Der kommende Cadillac Celestiq hat zwar die Leistung eines Sportwagens, bleibt aber durch und durch ein Luxusauto. Es verfügt über eine Fünflenker-Vorder- und Hinterradaufhängung mit adaptiven Luftfedern und Magnetdämpfern und bietet ein komfortables und dennoch reaktionsfreudiges Fahrgefühl, das die 18 Fuß Länge und 7 Fuß Breite des Celestiq in den Schatten stellt. „Wir haben das Know-how von Cadillac bei der Entwicklung fortschrittlicher Fahrwerks- und Aufhängungssysteme in ein völlig neues Kundenerlebnis integriert“, sagte Tony Roma, Chefingenieur des Cadillac Celestiq.

Der Celestiq stellt erstmals Cadillacs erste Active Roll Control vor, die für ein agileres Handling sorgt, während der Torque-Vectoring-Allradantrieb und die aktive Hinterradlenkung für bessere Traktion, stabiles Handling und bessere Agilität sorgen.

Fortgeschrittene Konstruktion

Der neue Cadillac Celestiq nutzt mehrere Fertigungstechnologien wie Mega-Casting, additive Fertigung (3D-Druck) und flexible Fertigung. Das Fahrgestell besteht aus sechs Sandguss- oder Schwerguss-Aluminiumteilen, was Platz spart und gleichzeitig die strukturelle Steifigkeit erhöht.

Celestiq verfügt über mehr als 115 3D-gedruckte Teile, darunter Fensterschalter, Konsolendekor, Handläufe und mehr. Darüber hinaus verfügt das Auto über mehr als 300 „flexible“ Komponenten, darunter das Formen von Metallblechen in einzigartige Formen, beispielsweise Papierorigami.

Neue Luxusstandards

Während der Cadillac Celestiq über mehr als genug Leistung verfügt, um dies zu beweisen, liegt seine Hauptstärke darin, seinen Insassen ein Höchstmaß an Luxus und Prestige zu bieten. Es ist mit elektrischem Türöffnen und -schließen ausgestattet, wodurch die Verwendung herkömmlicher Türknöpfe überflüssig wird. Der Innenraum ist eine Kakophonie aus handgefertigten Metallverkleidungen, handgefertigten Lederpolstern und einer endlosen Auswahl an Materialien, Farben und Oberflächen. „Celestiq ist viel mehr als nur ein Auto; Es ist ein Kunstwerk“, sagte Leticia Lopez, Chefdesignerin für Farben, Materialien und Ausstattung des Cadillac Celestiq.

Jeder Celestiq ist serienmäßig mit einem Vierzonen-Festglasdach mit Suspended Particle Device-Technologie und mehrfarbiger Umgebungsbeleuchtung ausgestattet, sodass jeder Insasse die Wahl zwischen einer undurchsichtigen oder vollständig transparenten Oberseite hat. Vorne und in der Mitte des großzügigen Armaturenbretts befindet sich ein hochauflösendes 55-Zoll-Touchscreen-Infotainmentsystem mit integrierter Google-Technologie, angeschlossenen Kameras und freihändigem Ultra Cruise-Fahren.

Den Fondpassagieren stehen individuelle 12,6-Zoll-Displays und ein 8-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole zur Bedienung zur Verfügung, während Fahrer und Beifahrer Zugriff auf einen 11-Zoll-Front-Command-Center-Bildschirm haben, um Fahrzeugeinstellungen wie die Tönung des Glasdachs anzupassen. Kabinentemperatur und vieles mehr.

Treibende Melodien werden von einem maßgeschneiderten AKG Studio Reference-Audiosystem mit drei Verstärkern, 30 Kanälen und 38 Lautsprechern geliefert. Celestiq verfügt außerdem über drei externe Lautsprecher, um Fußgänger und Radfahrer auf der Straße zu warnen. Darüber hinaus debütiert der neue Cadillac Celestiq mit der Vierzonen-Klimaanlage von Gentherm. Er verfügt über bis zu 33 Klimageräte, sodass Sie den Komfort von Halstüchern, beheizten Armlehnen und belüfteten Sitzen individuell anpassen können.

Preise für den Cadillac Celestiq 2024

Die Produktion des Cadillac Celestiq ist für Ende 2023 im Global Technical Center von General Motors in Warren, Michigan, geplant. Potenzielle Kunden erhalten eine Designberatung von einem engagierten Cadillac-Concierge, um ihrem Celestiq Leben einzuhauchen.

Der Grundpreis beginnt bei 300.000 € und steigt je nach Individualisierungsgrad des Käufers deutlich an. Um Qualität und Liebe zum Detail zu gewährleisten, wird Cadillac nicht mehr als sechs Celestiqs gleichzeitig produzieren.